Startschuss in die Saison

Aktualisiert: Sept 1

Kommenden Samstag findet in Oberriet der Auftakt der 1. Liga statt. Gleichzeitig ringen die beiden Kaderringer Andreas Vetsch und Maurus Zogg in Rumäniens Hauptstadt ein internationales Turnier. Eine Woche später findet dann bereits der erste Heimkampf in der Winforce Challenge League statt.


Nach einer Saison Pause kann die Schweizer Ringerszene endlich wieder Liga ringen. Am 4. September ab 15.30 Uhr kämpft die 2. Mannschaft des Ringerclubs Oberriet-Grabs im Bildstöckli Oberriet. Beim Startschuss der 1. Liga Ost treten nebst Oberriet-Grabs 2 folgende Teams an: Uzwil, Winterthur, Einsiedeln 2, Rapperswil, Tuggen 2 und Kriessern 2.


Ebenfalls stehen dieses Wochenende Andreas Vetsch und Maurus Zogg im Einsatz. Die beiden Kaderathleten treten am Ion Cornianu & Ladislau Simon Turnier, welches während zwei Tagen in Bukarest stattfinden wird, an. Vetsch wird in der Gewichtsklasse bis 67kg auflaufen, während Zogg bis 72kg kämpft. Als Vorbereitung auf den stark besetzten Wettkampf absolvierten sie Ende August zusammen mit Athleten aus Österreich, Norwegen, Deutschland und Ungarn ein zehntägiges Trainingslager in der Nähe von Wien.


Eine Woche später, am 11. September gilt es auch für die erste Mannschaft des RCOGs Ernst. Zuhause wird in der Winforce Challenge League gegen die Ringerriege aus Weinfelden gekämpft. Obwohl die Gruppe durch den überraschenden Ausfall des Ringerclubs Zürich geschrumpft ist, kann keineswegs mit einer automatischen Halbfinalqualifikation gerechnet werden. Weder Weinfelden, noch der zweite Gruppengegner Brunnen wollen sich mit dem undankbaren dritten Gruppenplatz

zufriedengeben. Nichtsdestotrotz gilt für die Challenge League Sieger von 2019 mit dem Ziel Aufstieg in die Premium League ein Sieg als Pflichtaufgabe. Für Ringer, Trainer, Kampfrichter und Zuschauer gelten an allen Heimrunden des RCOGs die bekannten 3G.

244 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Da ist das Ding!