top of page

Annatina Lippuner gewinnt Gold am gut besetzten Flatz Austria Open

Am Wochenende war der Ringerclub Oberriet-Grabs am 30. internationalen Flatz Austria Open in Wolfurt gleich mehrfach vertreten. Die Grabserin Annatina Lippuner gewann Gold, Tinio Ritter platzierte sich auf dem fünften Schlussrang.

Annatina Lippuner gewann auf ihrem Weg zur Goldmedaille auch gegen die amtierende Junioren-Vizeweltmeisterin


Die 17-jährige Grabserin zeigte in der Gewichtsklasse bis 59kg in der Alterskategorie U20 einmal mehr eine starke Leistung. Den Startkampf gewann sie gegen eine französische Kontrahentin mit 9:4 Punkten. In der zweiten Runde entging Lippuner nur knapp der Schulterniederlage, drehte die Begegnung und gewann schlussendlich 16:6 gegen eine Tschechin.


Ein echter Gradmesser wartete dann in Runde drei: Viktoria Borsos aus Ungarn wurde vergangenes Jahr Junioren-Vizeweltmeisterin und holte an den Europameisterschaften die Bronzemedaille. Die Grabserin zeigte sich davon unbeeindruckt und legte die Ungarin in der zweiten Kampfhälfte auf die Schultern. Diesen Schwung nahm sie auch in den letzten Kampf mit und punktete mit Anna Michalcova eine weitere tschechische Gegnerin mit 10:0 Punkten vorzeitig aus, womit sie am Abend an der Rangverkündigung die Goldmedaille entgegennehmen durfte.


Rang fünf für Tinio Ritter

Am Sonntag starteten dann die U17-Kategorien, der Altstätter Tinio Ritter kämpfte in der Gewichtsklasse bis 51 kg. Nach einem knappen Sieg in Runde eins gegen einen israelischen Gegner musste sich Ritter einem Franzosen und einem Briten geschlagen geben. Er beendete das gut besetzte Turnier auf dem fünften Schlussrang. „Im Grossen und Ganzen bin ich nicht ganz zufrieden“, meint Ritter nach seinem dritten Kampf. „Ich hätte mir vor allem im letzten Kampf einige Punkte mehr erkämpfen müssen. Nun weiss ich, woran ich in den nächsten Trainings zu arbeiten habe.“


Mit Kampfrichter Kilian Motzer war noch ein drittes RCOG-Mitglied in Wolfurt im Einsatz. Für Ritter und Lippuner stehen nach den internationalen Einsätzen in Estland und in Österreich nun wieder Wettkämpfe in der Schweiz an: Nächstes Wochenende kämpft Ritter an der Greco-Schweizermeisterschaft in Kriessern, am 29. April stehen dann beide an den Freistilschweizermeisterschaften in Merenschwand im Einsatz.

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page