top of page

Tinio Ritter scheitert im Achtelfinal

Tinio Ritter lernte an seinem ersten Grossanlass viel Neues dazu

Der 16-jährige Altstätter Tinio Ritter nahm vergangenen Freitag an den U17-Europameisterschaften in Novi Sad, Serbien, Teil. Trotz einer guten Leistung musste er sich bis 55kg im Achtelfinal dem Moldawier Victor Vdovii mit 4:6 Punkten geschlagen geben. Da Vdovii im Viertelfinal gegen einen russischen Ringer ausschied, war das Turnier für Tinio nach nur einem Kampf beendet.


Seine ersten Erfahrungen an einem Grossanlass beeindruckten Ritter: «Es war ein Turnier mit einem ganz anderen Standard. Man wird als Athlet anders behandelt, das Niveau ist brutal hoch und alles geht so schnell. Man sieht wirklich die Leidenschaft für den Ringersport», erzähle Ritter nach dem Turnier.


Er betonte, dass er sich in sehr guter Form fühlte, sowohl mental als auch körperlich: «Für mich war alles neu, aber damit konnte ich umgehen. Für eine Spitzenrangierung reicht es noch nicht, mir fehlen Trainingsstunden und Kampferfahrung. Ich bin aber zufrieden mit meinem Auftritt und habe viel gelernt, auch neben der Matte.»

Tinio mit dem Schweizer Team

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page