top of page

RCOG trifft im Entscheidungskampf auf Schattdorf

Der Ringerclub Oberriet-Grabs trifft im wichtigsten Saisonkampf am Samstag auswärts auf Schattdorf.


Flavio Freuler (rot) gewann seinen Kampf in der Hinrunde vor 400 Zuschauern (Bild: Linda Obrist)

Eine Runde vor Ende der Rückrunde der Swiss Wrestling Premium League liegt der RCOG mit zwei Punkten auf dem sechsten und letzten Tabellenplatz, während die Urner mit drei Punkten Fünfte sind. Der kommende Samstag wird darüber entscheiden, wer von den beiden Teams als Fünftrangierter die Saison beendet und welches Team in die Relegation muss.


Die Zielsetzung ist entsprechend klar: Nach dem hauchdünnen 18:17-Sieg in der Hinrunde muss der Ringerclub Oberriet-Grabs am Samstag gegen Schattdorf nochmals gewinnen. Ein Unentschieden würde nicht reichen, da die Urner mit Überraschungserfolgen gegen Willisau (Unentschieden) und gegen Kriessern (Sieg) zu Punkten gekommen sind.


RCOG stark in den mittleren Gewichten

Den Kilbikampf in der Hinrunde gewann der RCOG vor allem wegen starken Leistungen in den mittleren Gewichtsklassen. Sowohl Flavio Freuler bis 70kg also auch Nicolas Steiger und Andreas Vetsch in den 75kg-Klassen gewannen ihre Kämpfe zu Null und drehten die Begegnung noch zu Gunsten der Rheintal-Werdenberger. Auf der anderen Seite war Schattdorf vor allem dort stark, wo die Einzelkämpfe nur mit wenigen Punkten Differenz endeten. Gleich in vier Gewichtsklassen gewannen die Gäste mit dem Minimalskore von 1:2, was gleichzeitig auch aufzeigt, dass die Ringer des RCOG um jeden Punkt kämpften und Schattdorf kaum zu höheren Siegen kommen liessen.


Der RCOG freut sich auf zahlreichte Fans und lautstarke Unterstützung in der Halle, der Kampf beginnt um 20.00 Uhr in der Turnhalle Isenringen in Beckenried.


Nachträgliche Korrektur zum Kampf gegen Willisau

Am vergangenen Wochenende verlor der RCOG nach einer starken Mannschaftsleistung die Begegnung gegen die Top-Mannschaft der RC Willisau Lions mit 14:27. Verletzungsbedingt konnte der RCOG im Schwergewicht keinen Ringer stellen, zusätzlich brachte einer der Ringer das benötigte Gewicht nicht und verlor seinen Kampf forfait mit 0:4. Der Verband disqualifizierte den RCOG deshalb im Nachhinein und wertet die Begegnung mit einem 0:40-Sieg für Willisau. Obwohl die Reglemente ungenau geschrieben sind und diese Situation nicht sauber regeln, legt der RCOG keinen Rekurs ein, da diese Verbandsentscheidung keine Auswirkungen auf den Tabellenstand und auf die Ausgangslage am Samstag in Schattdorf hat.

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page