top of page

RCOG muss im Medaillenkampf eine Niederlage einstecken

Am Samstag wurde die zweite Runde der ORV-Jugendmannschafsmeisterschaft in Brunnen durchgeführt. In der ersten Stärkeklasse musste der RCOG zwei Niederlagen hinnehmen, in der zweiten Stärkeklasse erkämpften sich die Rheintal-Werdenberger Rang drei.

Die erste Mannschaft des RCOG


Der Auftakt für die erste Mannschaft des Ringerclubs Oberriet-Grabs vergangene Woche lief nicht ganz wie gewünscht: Nach dem Pflichtsieg gegen Brunnen resultierte im Derby gegen Nachbarverein Kriessern eine knappe Niederlage. Nun, eine Woche später, traf das Team rund um Trainer Renato Rüegg mit Schattdorf und Freiamt erneut auf zwei Konkurrenten im Medaillenkampf.


Die Begegnung gegen Schattdorf blieb lange spannend, drei Kämpfe vor Schluss lautete der Zwischenstand 23:25 aus Sicht des RCOG. Da sich Roman Kehl bis 69kg aber dem starken Aaron Zberg geschlagen geben musste und der RCOG bis 76kg keinen Ringer stellen konnte, reichte auch der Punktesieg von Sirin Ritter in der höchsten Gewichtsklasse nicht mehr aus und der RCOG verlor die Begegnung knapp mit 27:33 Punkten.


Keine Chance gegen den Topfavoriten

In der zweiten Begegnung des Tages standen die Freiämter gegenüber. Die Aargauer sind dieses Jahr Favoriten auf den Meistertitel und bewiesen ihre starke Form eindrücklich: Der RCOG konnte nur fünf von 15 Einzelkämpfen für sich entscheiden und musste sich mit 18:40 geschlagen geben.


Rang drei für dezimierte zweite Mannschaft

In der zweiten Stärkeklasse wird im Turniersystem gekämpft, für den RCOG standen am Samstag jedoch nur acht Ringerinnen und Ringer auf der Matte. Trotz dieser zahlenmässigen Unterlegenheit platzierte sich der RCOG II hinter Freiamt und Einsiedeln auf dem dritten Rang und kann dem Totalscore weitere sechs Mannschaftspunkte hinzufügen. Die Jugendmannschaftsmeisterschaft geht nahtlos weiter, nächstes Wochenende kämpft die erste Stärkeklasse in Weinfelden, die zweite Mannschaft ist in Uzwil am Start.

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page