top of page

Nachwuchs stand am Wochenende in Klaus im Einsatz

Am Samstag kämpften die KiRis am Anfängerturnier in vorarlbergischen Klaus, tags darauf nahmen die Schülerringer in derselben Halle an der Rheintalliga teil und erkämpften sich die Bronzemedaille.

Die KiRis mit den Trainern Patrick Schmid, Angelo Loher und Marin Klaric


Am Samstag kämpften zwölf KiRis am internationalen Anfängerturnier in Klaus (AT). Das Turnier war mit 130 Startenden sehr gut besucht. Eine Medaille gabs für jeden Teilnehmer, Cony Ritter und Ivan Stefanovic durften am Abend sogar ganz zuoberst aufs Podest steigen, Corsin Schifferle durfte als Dritter ebenfalls aufs Treppchen.


Am Sonntag waren dann die Schülerringer dran; an der Frühlingsrunde der Rheintalliga standen Kämpfe gegen Inzig, Wolfurt-Mäder, Kriessern und Klaus auf dem Programm. Mit den Siegen gegen Inzing und Wolfurt-Mäder sowie zwei Niederlagen gegen die starken Teams aus Kriessern und Klaus rangierte sich der RCOG-Nachwuchs auf Schlussrang drei.

„Leider konnten wir heute keine komplette Mannschaft stellen und mussten bei zwei Gewichtsklassen Forfait geben. Trotzdem haben unsere Schüler eine tolle Leistung gezeigt und dürfen sich über die Bronzemedaille freuen“, fasste Trainer Renato Rüegg den Wettkampf zusammen.


Nächste Woche organisiert der Ringerclub Oberriet-Grabs in der Bildstöcklihalle die Finalrunde der ORV-Jugendmannschaftsmeisterschaft. Am Morgen starten die Kämpfe der zweiten Stärkeklasse leider ohne RCOG-Beteiligung, am Nachmittag finden die letzten Begegnungen der ersten Stärkeklasse statt. Da wird dann auch das Heimteam im Einsatz stehen.

Die Schülerringer und die Trainer Renato Rüegg (hinten links) und Michael Goldener (hinten rechts) freuen sich über den Bronzeplatz

93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page