Harter Brocken im Finale

Anschliessend an zwei souveräne Halbfinalkämpfe steht nächsten Samstag der Ringerclub Oberriet - Grabs der Ringerriege Brunnen gegenüber. Auswärts wollen die Ostschweizer den ersten Schritt zum Titel der Swiss Winforce Challenge League machen.

Obwohl der Ringerclub Oberriet-Grabs und die Ringerriege Brunnen bereits zweimal aufeinander trafen, kommt es die nächsten beiden Wochenenden erneut zum Showdown. Möglich machen dies klare Siege beider Mannschaften in deren Halbfinals. Brunnen bezwang die RS Sense mit einem Gesamtscore von 61 zu 18 Punkten, während auch Oberriet-Grabs mit insgesamt 62 zu 15 Punkten gegen Tuggen brillierte.


Beim Betrachten dieser Resultate scheint es schwer einen Favoriten auszumachen, wurden doch beide Mannschaften von ihren Halbfinalpartien nicht wirklich auf die Probe gestellt. Es bleibt somit nur die Möglichkeit des Blickes auf die beiden vorangegangenen Gruppenphasen-Begegnungen. Beide Direktduelle dieser Saison entschied der RCOG für sich. Den Hinkampf knapp mit 22 zu 18 und die Rückrunde überraschend deutlicher 12 zu 22. Ein simples Analysieren dieser Resultate genügt, um die Ambitionen für die kommenden zwei Begegnungen zu erfassen.


Es gilt, gegen Brunnens Trümpfe möglichst wenig abzugeben und deren Schwächen kaltblütig auszunutzen. Um diesem Rezept Folge zu leisten müssen vor allem Brunnens Trümpfe ausgemacht werden.


Da wären zum Einten die beiden Doppellizenzringer Sergio Gamma, sowie Saya Brunner. Beide konnten bisher im Leichtgewicht gute Leistungen zeigen und scheinen für die Platzierungskämpfe in Topform. Apropos Topform, acht Siege in dessen acht Begegnungen, dies die Bilanz des momentan Führenden im Challenge League Einzelklassement, Maithem Abd Al Sada. Der Kaderathlet scheint momentan bis 70 kg wie auf Schienen zu gleiten. Es bleibt abzuwarten, ob sein Vorwärtsgang diesen Samstag gestoppt werden kann.


An zwei Namen kommt man beim abzählen der Brunner Asse definitiv auch nicht vorbei. Die Gebrüder Von Euw werden einen Platz im Schwergewicht gesetzt haben. Der jüngere, Thomas, gewann an den diesjährigen Schweizermeisterschaften zweifach Edelmetall und konnte in sieben Liga-Begegnungen sechs Mal gewinnen. Damian Von Euw trainierte im Herbst hauptsächlich in Moskau und nahm vor zwei Wochen an den U-23 Weltmeisterschaften in Belgrad teil. Pünktlich zum Finale scheint auch er im Brunner Aufgebot zu stehen.


Die Brunner erhoben, mit zwei Kampfansagen im Halbfinale, ihren Anspruch auf den Sieg der Challenge League. Verstecken müssen sich die Oberriet-Grabser jedoch bestimmt nicht. Man wird alles daran setzen den Schwyzern die Niederlagen 3. und 4. zuzusetzen.


Jene, welche den Auswärtskampf gerne vor Ort mitverfolgen wollen können sich bei Peter Eggenberger unter 079 407 53 64 melden. Es wird ein Fancar organisiert, welcher diesen Samstagnachmittag nach Brunnen aufbricht.

117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Da ist das Ding!