Guter Start in die Mannschaftsmeisterschaft


Nach dem vierten Platz in der letzten Saison möchte die Nachwuchsmannschaft des RCOG in diesem Jahr wieder um die Medaillen mitringen. Zum Start der Meisterschaft fuhr die erste Mannschaft nach Brunnen.


Im ersten Kampf stand die einheimische RR Brunnen gegenüber. Mit dem klaren Sieg von 45 zu 15 Punkten zeigte der RCOG-Nachwuchs, dass dieses Jahr im Kampf um die Medaillen mit ihnen zu rechnen ist. 11 von 15 Kämpfen in dieser Begegnung konnten sie für sich entscheiden.


Auch im zweiten Kampf gegen die RRTV Weinfelden setzte sich der RCOG klar mit 43 zu 17 Punkten durch.


Niederlage gegen den Vorjahressieger

Zum Schluss traf der RCOG auf die Goldmedaillengewinner des letzten Jahres, auf die RS Freiamt. Die Freiämter zeigten von Beginn weg, dass sie auch dieses Jahr um den Titel mitkämpfen und gewannen die ersten vier Kämpfe dieser Begegnung. Nur in den mittleren Gewichtsklassen war der RCOG überlegen, musste sich dann schlussendlich aber klar geschlagen geben. Der Schultersieg von Tim Steiger im letzten Kampf konnte die Niederlage nicht abwenden, der Endstand lautete 22 zu 38 zugunsten der RS Freiamt. Mit zwei Siegen aus den ersten drei Begegnungen ist der Grundstein für den Kampf um eine Medaille gelegt, nächstes Wochenende trifft der RCOG dann im Derby gegen die RS Kriessern auf den nächsten Medaillenkandidaten.


Zweite Mannschaft in Einsiedeln im Einsatz

Die zweite Mannschaft des RCOG kämpfte in der zweiten Stärkeklasse. Hier wird nicht in Direktbegegnungen, sondern im Turniersystem gekämpft und es gilt, möglichst viele Punkte aus jeder Runde mitzunehmen, um in der Gesamtrangliste weit oben zu stehen. Die zweite Mannschaft des RCOG zeigte eine tolle Leistung, Trainer Renato Rüegg lobt: «Nach einigen Ausfällen konnten wir nur mit 14 Ringern antreten und nicht ganz alle Gewichtsklassen besetzen. Alle, die mitgekommen sind, haben aber sehr gut gekämpft.» Schlussendlich resultierte der vierte Zwischenrang. Die zweite Mannschaft hat nächstes Wochenende Pause und ist in zwei Wochen in Kriessern wieder im Einsatz.


202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen