Drei Schweizermeistertitel für den Ringerclub Oberriet-Grabs

Am Samstag standen an den Schweizermeisterschaften der Jugend A und der Junioren in Altdorf (Kanton Uri) zwölf Nachwuchsringer des RCOG auf der Matte. Mit drei Goldmedaillen und einer Silbermedaille zählt der RCOG zu den erfolgreichsten Teams.

Der RCOG-Nachwuchs gewinnt drei Schweizermeistertitel


Vergangenen Samstag reiste der Nachwuchs des Ringerclub Oberriet-Grabs an die Schweizermeisterschaften im Freistil nach Altdorf. Zwölf Ringer standen für den Rheintal-Werdenberger Verein im Einsatz.


Im Gewicht bis 31 Kilogramm bei der Altersklasse Jugend A standen gleich drei RCOG-Ringer auf der Wettkampfliste. Jacob Ang konnte zwei seiner fünf Kämpfe gewinnen und holte sich als sechster ein Diplom, nur knapp hinter ihm platzierte sich Mathis Lippuner auf dem siebten Platz. Timo Heeb konnte sich noch nicht ganz durchsetzen und belegte den zwölften Schlussrang.


Die Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm lag ganz in der Hand des RCOG, mit je zwei Siegen erkämpften sich Lio Rüegg und Rio Goldener einen Platz im Final. Dort setzte sich Lio durch und gewann gegen seinen Mannschaftskollegen mit einem Schultersieg. Damit sicherte er dem Ringerclub Oberriet-Grabs den ersten Schweizermeistertitel, Rio durfte sich als Vizeschweizermeister die Silbermedaille umhängen lassen.


Bis 38 Kilogramm schrammte Vitus Kobelt als vierter nur knapp am Podest vorbei, nach drei Siegen in fünf Kämpfen muss er sich mit dem Lederplatz begnügen. Nicht so gut lief es Micha Sprecher bis 42 kg, er verlor seine ersten beiden Kämpfe und platzierte sich auf Rang 16. Bis 53 Kilogramm gewann Mattia Steiger mit zwei Siegen in fünf Kämpfen ein Diplom und belegten den sechsten Schlussrang.


Zweimal Gold bei den Junioren

Vier RCOG-Athleten traten bei den Junioren an. Janis Steiger zeigte bis 60 Kilogramm eine starke Leistung. Er gewann bereits im ersten Kampf gegen den amtierenden Schweizermeister und setzte sich auch im Viertelfinal und im Halbfinal durch. Im Finalkampf liess er nichts anbrennen und brachte mit einem 3:1-Punktesieg den zweiten Schweizermeistertitel für den RCOG ins Trockene.


Bis 65 Kilogramm standen gleich zwei Ringer des RCOG im Einsatz, Stefan Kobler konnte drei seiner fünf Kämpfe gewinnen und platzierte sich mit Rang vier nur knapp neben dem Podest. Niklas Eugster verlor seine ersten beiden Kämpfe gegen starke Gegner und musste sich mit Rang elf begnügen.


In der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm konnte sich Samuel Vetsch, der jüngere Bruder von RCOG-Topathlet Andreas Vetsch, in einer gut besetzten Gewichtsklasse durchsetzen. Trainer Andrii Vishar zeigte sich nach dem Finalsieg von Samuel sehr zufrieden: «Samuel hat sensationell gerungen und im Final einen Premium League-Ringer aus Schattdorf besiegt.»


Mit drei Schweizermeistertiteln gehört der RCOG zusammen mit dem Nachbarverein aus Kriessern zu den zwei erfolgreichsten Mannschaften des Turniers. Am 14. Mai steht zuhause in der Bildstöcklihalle der nächste Wettkampf auf den Plan. Dann werden die Aktiven und die Kadetten im griechisch-römischen Stil um Schweizermeistertitel kämpfen.

147 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen