RCOG erkämpft sich Unentschieden gegen Schattdorf

Zum Start der Swiss Wrestling Premium League traf der Ringerclub Oberriet-Grabs zuhause auf die Ringerriege Schattdorf. Nach einem Neun-Punkte-Rückstand zur Pause drehten die Aufsteiger vom 2021 auf und erkämpften sich mit dem Entstand von 20:20 einen Punkt.

Der RCOG startete mit einem Unentschieden in die Saison


Am Samstagabend kämpfte der RCOG zuhause im Bildstöckli in Oberriet gegen die RR Schattdorf. Ein Sieg gegen die Urner hätte einen wichtigen ersten Schritt in Richtung Ligaerhalt bedeutet, bereits nach der Abwaage war jedoch klar, dass dafür wirklich alles passen musste.


Bis 57kg Freistil stand für die Heimmannschaft erstmals der 15-jährige Grabser Simon Kehl auf der Matte. Gegen den drei Jahre älteren Kaderringer Lion Husmann musste Kehl allerdings Lehrgeld bezahlen. Er verlor den Kampf mit technischer Unterlegenheit.


Nach dreijähriger Verletzungspause stand der Haupttrainer Andrii Vyshar bis 97kg Freistil wieder auf der Matte. Er erkämpfte sich Punkt für Punkt und gewann dank technischer Überlegenheit vier Man.nem Spezialgriff gleich doppelt zu punkten. Fredy Bruhin gelang es anschliessend nicht, seinerseits Punkte einzufahren. Er musste sich mit 0:7 geschlagen geben.


In der Gewichtsklasse bis 61kg Greco wollte Janis Steiger den ersten Sieg für den RCOG einfahren. Gegen Sven Gamma, den er vor zwei Wochen am Grenzlandturnier knapp besiegen konnte, kam er aber nie richtig in den Kampf und musste sich mit 3:18 Punkten frühzeitig geschlagen geben.


Trainer fährt ersten Sieg für den RCOG ein

Nach dreijähriger Verletzungspause stand der Haupttrainer Andrii Vyshar bis 97kg Freistil wieder auf der Matte. Er erkämpfte sich Punkt für Punkt und gewann dank technischer Überlegenheit vier Mannschaftszähler.


Für den letzten Kampf vor der Pause stand Roman Kehl in der Gewichtsklasse bis 65kg Freistil dem Nationalkaderringer Thomas Epp gegenüber. Der Bruder von Simon Kehl zeigte einen starken Kampf und holte für den RCOG dank einer Zweierwertung zu Beginn des Kampfes einen wichtigen Mannschaftspunkt. Schlussendlich musste er sich mit 2:17 geschlagen geben. Zur Pause stand es 6:15 für die Ringerriege Schattdorf.


RCOG-Ringer zeigen starke zweite Halbzeit

Gleich nach der Pause stand für die Urner mit Nicolas Christen wieder ein internationaler Ringer auf der Matte. Für den RCOG trat Ilir Fetahu an und zeigte bis 86kg Greco einen guten Kampf. Auch er erkämpfte sich einen Mannschaftpunkt und verlor den Kampf nur mit 2:10 Punkten, was der RR Schattdorf drei und dem RCOG einen Mannschaftspunkt einbrachte.


Mit einem Gesamtpunktestand von 7:18 trat der Teamcaptain des RCOG, Andreas Vetsch, auf die Matte. Er liess seinem jungen Gegner Lars Epp keine Chance und gewann den Kampf in der Gewichtsklasse bis 70kg Greco mit 15:0 Punkten.


Bis 80kg Freistil mass sich Nicolas Steiger mit Sven Epp. Mit dem passiven Ringstil von Epp fand sich Nicolas Steiger nicht ab und verlor den Kampf knapp mit 3:4 Punkten. Da die RR Schattdorf zwei Kämpfe vor Schluss mit 8 Punkten führte, lag für den RCOG der Sieg nicht mehr drin. Mit zwei klaren Siegen konnte sich die Heimmannschaft höchstens ein Unentschieden erkämpfen.


Versöhnlicher Abschluss

Dieser Aufgabe standen Milan Kriszan bis 75kg Freistil und Maurus Zogg bis 80kg Greco gegenüber. Milan Kriszan stand zum ersten Mal für den RCOG auf der Matte und konnte seinen Einstand mit einem Schultersieg in der zweiten Kampfhälfte erfolgreich gestalten.


Auch Maurus Zogg kämpfte sehr abgeklärt, machte von Beginn weg Druck und konnte Benjamin Gander mit 16:0 auspunkten. Der RCOG und die RR Schattdort teilen sich zu Saisonbeginn mit dem Endstand von 20:20 die Punkte.


Trotz einer durchzogenen Mannschaftsleistung und dank einer starken zweiten Halbzeit endete der Einstieg in die Premium League für den RCOG versöhnlich. Nächste Woche kämpft der Ringerclub Oberriet-Grabs auswärts gegen den letztjährigen Vizeschweizermeister Freiamt.


Zweite Mannschaft zahlt in der ersten Liga Lehrgeld

Am Samstagnachmittag stand die zweite Mannschaft des RCOG in Kriessern im Einsatz. Die sehr junge Mannschaft startete mit einer knappen Niederlage gegen den RC Winterthur und einer klaren Niederlage gegen die RS Kriessern in die Saison.

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen