top of page

Bronze in Budapest für Annatina Lippuner

Aktualisiert: 22. Apr.

Annatina Lippuner gewann am Samstag am Kimba Cup in Budapest in der Kategorie bis 62kg nach drei Siegen und einer Niederlage die Bronzemedaille.


Annatina Lippuner gewann Bronze am Kimba Cup, mit dabei war auch die Nationaltrainerin Sofiia Bodnar, die in Oberriet wohnt und beim RCOG trainiert

Ringerinnen aus acht europäischen Ländern kämpften am Kimba Cup in der Hauptstadt Ungarns, die Grabserin trat in der Gewichtsklasse bis 62kg an.


Nachdem sie in der ersten Runde eine Ungarin mit technischer Überlegenheit und 10:0 Punkten besiegte, traf sie im Viertelfinal erneut auf eine Einheimische und entschied auch diese Begegnung mit 14:4 Punkten und technischer Überlegenheit für sich.


Im Halbfinal war Lippuner gleich zu Beginn des Kampfes unachtsam und flog in einen Hüftschwung der Schwedischen Kontrahentin. Daraus konnte sie sich nicht mehr befreien und verlor auf die Schultern. Im Kampf um Bronze liess Lippuner dann nichts mehr anbrennen, sie dominierte ihre Ungarische Gegnerin und gewann frühzeitig mit einem Schultersieg.


«Grundsätzlich bin ich zufrieden mit meinen drei gewonnenen Kämpfen, die schnelle Niederlage gegen die Schwedin ärgert mich aber. Ich bin jetzt noch eine Woche hier im Trainingslager. Dieses werde ich nutzen, um mit der Schwedin zu trainieren und an meinen Fehlern zu arbeiten», sagt Lippuner nach dem Wettkampf.


Lippuner möchte das anschliessende Trainingslager nutzen, um an ihren Fehlern im Halbfinalkampf zu arbeiten

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page