Bronze für Tinio Ritter und für Annatina Lippuner in Tallinn

Aktualisiert: 28. März

Vergangenes Wochenende reisten mit Tinio Ritter und Annatina Lippuner gleich zwei Nachwuchsathleten des Ringerclub Oberriet-Grabs ans Tallinn Open in Estland. Für Tinio wars das erste internationale Turnier seit seiner Aufnahme ins Nationalkader.

Tinio Ritter auf dem Podest


Der Nachwuchsringer Tinio Ritter wurde letzten Dezember ins Schweizer Nationalkader aufgenommen und durfte vergangenen Freitag an seinem ersten internationalen Turnier teilnehmen. Am Tallinn Open starteten in seiner Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm 14 Teilnehmer aus acht verschiedenen Nationen. Tinio zeigte bereits im ersten Kampf eine starke Leistung und besiegte den Gegner aus den USA knapp mit 6:7 Punkten. In der zweiten Runde musste sich Tinio dem späteren Silbermedaillengewinner aus den USA geschlagen geben. Die Runden drei und vier gegen die Kontrahenten aus Israel und Grossbritannien konnte der 14-jährige dann wieder klar für sich entscheiden.


Im Kampf um die Ränge drei und vier stand Tinio einem Gegner aus Polen gegenüber. Tinio zeigte abermals eine sehr gute Leistung und konnte diese Begegnung mit 3:2 Punkten für sich entscheiden. Mit vier Siegen aus fünf Begegnungen erkämpfte sich Tinio in Tallinn die Bronzemedaille.


Auch Annatina Lippuner zeigte eine starke Leistung

Am Sonntag kämpfte Annatina in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm in einem Teilnehmerfeld von 20 Ringerinnen. Annatina startete gut ins Turnier und liess ihren Gegnerinnen aus Lettland, Litauen und Frankreich keine Chance. In der vierten Begegnung traf die Grabserin auf eine starke Ukrainerin, der sie sich geschlagen geben musste. Mit drei Siegen aus vier Begegnungen qualifizierte sich Annatina für den Kampf um die Bronzemedaille, wo sie die schwedische Kontrahentin mit einem 11:0-Punktesieg auspunktete uns sich ebenfalls die Bronzemedaille sicherte.

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen