top of page

Bronze für den RCOG-Nachwuchs an der Rheintalliga

Am vergangenen Wochenende kämpften die Schülerringer des Ringerclubs Oberriet-Grabs gleich zweimal in der Bildstöcklihalle in Oberriet. Der Nachbarverein aus Kriessern organisierte am Samstag die zweite Runde der ORV-Jugendmannschaftsmeisterschaft und am Sonntag die Frühjahrsrunde der Rheintalliga.


Die erste Mannschaft des RCOG muss sich in der Rückrunde steigern, um die angepeilte Medaille zu gewinnen

Am Samstagnachmittag kämpfte die erste Mannschaft des RCOG in der höchsten Stärkeklasse der ORV-JMM gegen Freiamt, Weinfelden und Kriessern.


Die Schülerringer und Schülerringerinnen konnten gut mit den Topteams aus Freiamt und Kriessern mithalten. Gegen den Vorjahressieger aus Freiamt unterlagen sie mit 26:34 Punkten und gegen den Nachbarverein noch knapper mit 28:32. In der dritten Begegnung gegen Weinfelden gab sich der RCOG dann keine Blösse, mit 42:18 Punkten verbuchten sie ihren zweiten Sieg in der Hinrunde.


Mit zwei Siegen aus fünf Begegnungen steht der RCOG in der Zwischenrangliste knapp neben dem angestrebten Podestplatz. «Ständig knapp zu verlieren bringt keine Punkte. Wir müssen einfach nochmals zulegen und den einen oder anderen zum Siegringer machen», sagt Nachwuchsverantwortlicher Renato Rüegg.


Die zweite Mannschaft des RCOG ist am 2. März in Brunnen das nächste Mal im Einsatz, die erste Mannschaft hat nun bis Mitte März Meisterschaftspause.

 

Bronze in der Rheintalliga

Besser lief es am Sonntag für die Nachwuchsringer. Bei der Frühjahrsrunde der Rheintalliga gewannen sie gegen Inzing mit 32:12, gegen Götzis-Mäder mit 30:12 und gegen Klaus II mit 33:12. Lediglich gegen den späteren Sieger, die erste Mannschaft des KSK Klaus, musste sich der  RCOG geschlagen geben.


Mit dieser tollen Leistung belegte das Team rund um die Trainer Renato Rüegg, Michael Goldener und Gabro Molnar den dritten Schlussrang.


Bronzemedaille und Pokal gab’s für Platz drei an der Rheintalliga

 

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page