top of page

Annatina Lippuner kämpfte in Nizza in einer neuen Gewichtsklasse

Aktualisiert: 24. Jan.


Annatina Lippuner (ganz rechts) sammelte am GP Frankreich erste Erfahrungen in der neuen Kategorie

Die Ringerin des Ringerclubs Oberriet-Grabs stand am Freitag am Grand Prix de France zum ersten Mal in ihrer neuen Gewichtsklasse bis 62kg im Einsatz. Den Klassenwechsel hatte sie vollzogen, da ihre bisherige Kategorie nicht olympisch war.


Den Gewichtsnachteil merkte Lippuner dann auch in der ersten Runde, im Startkampf unterlag sie einer Amerikanerin mit 6:12 Punkten, bevor sie gegen eine Kontrahentin aus Polen mit 10:0 und technischer Überlegenheit gewann. In der letzten Runde musste sich die Grabserin einer weiteren Amerikanerin auf die Schultern geschlagen geben und verletzte sich dabei leider an der Schulter.


«Mein erstes Turnier im neuen Jahr und in der neuen Kategorie war okay, es gibt aber einige Punkte zu verbessern. Aufgrund meiner Verletzung liegt der Fokus jetzt vor allem auf REHA und Mentaltraining», sagte Lippuner nach dem Wettkampf, den sie schlussendlich als Siebtrangierte beendete.

152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page