Acht Medaillen für den RCOG an den Schweizermeisterschaften in Belp

Aktualisiert: 30. Mai

Am Samstag fanden in Belp die Schweizermeisterschaften im Freistil der Kadetten, Aktiven und der Frauen statt. Mit acht Medaillen und einem Diplomrang kann der RCOG sehr zufrieden sein.

Von links nach rechts: Noah Steiger, Tinio Ritter, Jurek Szeibinger (Trainer), Yara Vetsch, Aurel Steiger, Simon Kehl, Janis Eugster, Nicolas Steiger, Ursina Lippuner, Andrii Vishar (Trainer), Stefan Kobler, Janis Steiger, Lia Vetsch, Samuel Vetsch, Sirin Ritter, Jürg Lippuner (Trainer)


Die Gewichtsklasse der Frauen bis 50kg war ganz in Grabser Hand. Ursina Lippuner gewann den Schweizermeistertitel direkt vor ihren Teamkolleginnen Yara und Lia Vetsch. Die drei Ringerinnen des RCOG liessen den beiden Kontrahentinnen aus Bern, die ebenfalls in dieser Gewichtsklasse angetreten sind, keine Chancen auf eine Medaille.


Vier Medaillen bei den Kadetten

Acht Ringer schickte der RCOG in der Altersklasse der Kadetten (Jahrgänge 2005 und jünger) auf die Matte, zwei davon in der Gewichtsklasse bis 47kg. Tinio Ritter gewann Bronze, Tim Motzer verpasste als siebter die Diplomplätze nur knapp.


Auch in der Klasse bis 53kg darf sich der RCOG über Edelmetall freuen; Simon Kehl kämpfte sich mit zwei Siegen in den Final vor, musste sich im Titelkampf dann aber geschlagen geben und darf sich über Silber freuen.


In der Gewichtsklasse bis 60kg konnten sich Noah und Aurel Steiger nicht ganz durchsetzen und verpassten als Achtplatzierter und als 13. die Diplomränge.


Eine weitere Silbermedaille gewinnt Stefan Kobler bis 66kg. Dank eines Freiloses in der zweiten Runde reichten ihm zwei gewonnene Kämpfe zur Finalqualifikation. Im Finalkampf musste er sich mit 4:12 Punkten geschlagen geben.


Auch bis 74kg standen zwei RCOG-Ringer auf der Wiegeliste. Sirin Ritter gewann dank vier gewonnenen Kämpfen und einer Niederlage Bronze, Janis Eugster musste sich mit Rang 11 begnügen.


Silber für Nicolas Steiger

Bei den Aktiven starteten weitere vier Ringer des RCOG, drei davon waren die Gebrüder Steiger. Janis Steiger platzierte sich in der stark besetzten Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm auf Rang vier, Nicolas kämpfe sich bis 75kg sogar bis in den Final vor. Im Final erwies sich der Gegner als zu stark, trotzdem durfte sich Nicolas nach einem starken Wettkampf über Silber freuen.


Samuel Vetsch (ebenfalls bis 75kg) und Dominik Steiger (bis 80kg) klassierten sich ausserhalb der Diplomränge.



107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen