Ringerclub Oberriet-Grabs  

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Home

Pflichtaufgabe gegen Thalheim

Gepostet am 26. September 2019 um 0:30

Mit dem Sieg gegen die Ringerriege Brunnen wurde die zweite Hürde der bisherigen Saison erfolgreich gemeistert. Nun gilt es mit einem Sieg gegen den NRC Thalheim den letztjährigen Tiefpunkt in den Platzierungskämpfen wiedergutzumachen.




Nicolas Steiger (rot) im Kampf gegen Brunnen.


Unterschiedlicher könnten die Ambitionen der beiden Winforce Challenge League Clubs nicht sein. Während der RCOG eine Platzierung in den ersten zwei Rängen der zweithöchsten Schweizer Liga anstrebt gilt für die Aargauer das Ziel Ligaerhalt an erster Stelle. Diese zwei Vorhaben zeichnen sich beim genaueren betrachten der bisherigen Begegnungen ab. Der Ringerclub Oberriet-Grabs verlor auswärts mit 22 zu 17 nur knapp gegen Sense und besiegte im ersten Heimkampf die RR Brunnen klar mit 23 zu 13 Punkten. Thalheim auf der anderen Seite musste in beiden ihrer Begegnungen deutlich geschlagen von der Matte gehen. Brunnen besiegte die Mittelländer mit 28 zu 10 Punkten und auch Senses 8 zu 26 Sieg zeigte, dass Thalheim mit grosser Wahrscheinlichkeit auch in diesem Jahr wieder in den Playouts anzutreffen sein wird.


Trotz guter Aussichten gilt einmal mehr Hochmut kommt vor dem Fall. Bereits letztes Jahr erwiesen sich die Thalheimer als Stolperstein. Im Platzierungskampf, um den fünften Platz der Challenge League verloren die RCOG-Ringer den Rückkampf gleich mit 26 zu 12 Punkten. Dies nachdem sich die meisten aufgrund des 24 zu 15 Sieges im Hinkampf bereits in Sicherheit fühlten. Zugegeben die damalige Mannschaft war durch die laufenden Playoffs in der Winforce Premium League von einigen Absenzen geprägt und auch die Knieverletzung von Teamstütze Nicolas Steiger trug zu der unerwartet hohen Niederlage bei.


Trotzdem gilt es auch mit einer vollständigen Mannschaft die dritte Runde der Saison nicht als einen Selbstläufer anzusehen. Mit Daniel Faraj vom RC Winterthur, sowie Marc Schärer aus Freiamt kann Thalheim dank guten Doppellizenzen noch einige Kohlen aus dem Feuer holen. Auch der von Freiamt transferierte Adrian Wetzstein stand bisher noch nicht auf der Matte.


Der Kampf gegen den NRC Thalheim beginnt am Samstag um 19 Uhr in der Turnhalle Kirchbünt, Grabs.

 

Kategorien: Swiss Winforce League