Ringerclub Oberriet-Grabs  

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Home

Pfingstturnier Mäder

Gepostet am 21. Mai 2018 um 16:50

18 Nachwuchsringerinnen und Nachwuchsringer des RCOGs nahmen letzten Samstag am traditionellen Pfingstturnier in Mäder teil. Fünf Mal durfte ein Vertreter aus dem Rheintal auf das Treppchen steigen.



Die Jungen Wilden des RCOGs

.

164 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren am diesjährigen Pfingstturnier von Mäder am Start. Für den Ringerclub Oberriet-Grabs waren vor allem Ringer dabei, welche ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln sollten. Da das Turnier im Freistil ausgetragen wurde und das Jugendtraining momentan auf den griechisch-römischen Still ausgelegt ist musste ein Teil des Nachwuchses auf den Wettkampf verzichten.

Lippuner Geschwister auf dem Podest

Bei den Mädchen bis 32kg stand Ursina Lippuner im Einsatz. Im nordischen System, also jeder gegen jeden, ausgetragenen Gewicht gelang es der Grabserin zwei von drei Kämpfen für sich zu entscheiden. Somit durfte sie am Ende des Tages die wohlverdiente Silbermedaille entgegennehmen. Schwester Annatina startete ebenfalls bei den Mädchen, wobei sie bis 48kg alle Kämpfe für sich entscheiden konnte und damit zuoberst aufs Treppchen steigen durfte.

Rüegg gewinnt bei den Leichtesten

In der Jüngsten Altersklasse und dem Leichtesten Gewicht, der C-Jugend bis 23kg, ging für den RCOG Lio Rüegg auf die Matten. Er konnte sich souverän gegen alle seine fünf Konkurrenten durchsetzen und erreichte folglich Gold. Alessandro Fässler kämpfte bis 27kg. Das Nachwuchstalent musste sich nur einmal geschlagen geben und durfte sich dank drei Siegen zum dritten Platz in einem Teilnehmerfeld von 8 Ringern gratulieren lassen. Für den fünften Podestplatz sorgte Mattia Steiger. Bis 33kg gelang es ihm ebenfalls den dritten Platz zu erkämpfen.

Unter den 17 Teilnehmenden Mannschaften resultierte der RCOG mit dem guten fünften Platz in der Mannschaftswertung, womit die Betreuer Jürg Lippuner, Michael Goldener und Renato Rüegg durchaus zufrieden sein dürfen.

Kategorien: Nachwuchs