Firmenname - Slogan
NEWS

Aus im Achtelfinale für Flavio Freuler an der Greco-EM in Bukarest

Flavio Freuler vom Ringerclub Oberriet-Grabs fuhr gemeinsam mit zwei Kollegen aus dem Schweizer Kader an die Junioren Greco-EM nach Bukarest. Nach einem fulminanten Start gegen den Ungarn Bence Balatoni, den er nach einem Aktivitätspunkt für den Ungarn dann doch noch mit 4:1 Punkten besiegte. Im Achtelfinale stand er dem Norwegen Sörensen gegenüber. Nach seinem Sieg konnte Flavio an seinen guten Leistungen festhalten und führte in der Pause mit 5:1 Punkten. Beide Kontrahenten kämpften nicht nur gegeneinander sondern auch mit der Erschöpfung. Dann setzte der Norweger zum Wurf an, Flavio versuchte einen Konter, der misslang und Sörensen Punkte einbrachte. Sörensen nun gestärkt von seinem Punktegewinn versuchte es erneut und es lief kein bisschen besser als beim ersten Mal: Flavio konterte, es misslang, Sörensen holte Punkte. 5:6. Nun ging der Nordeuropäer auf die sichere Spur und entzog sich sämtlichen Griffversuchen von Flavio. Der Schiedsrichter liess ihn gewähren, was den Sieg für Sörensen und das Aus für Flavio Freuler bedeutete.
Seine nächste Chance steht aber schon bald vor der Tür: Die WM Anfang September in Frankreich und dafür steht ihm nun nichts mehr im Wege – die Lehrabschlussprüfungen sind vorbei und Flavio kann sich voll auf’s Training konzentrieren.

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint