Firmenname - Slogan
NEWS

RCOG will vorzeitigen Ligaerhalt sichern

Mit dem zweiten Kampf gegen die Ringer aus Ufhusen will der RC Oberriet-Grabs den vorzeitigen Ligaerhalt schaffen. Für dieses Unterfangen muss die Heimmanschaft einen optimalen Wettkampf abliefern.
 
Einen Sieg, so lautet die Vorgabe von Coach Walter Metzler für den Kampf morgen Samstag in der Bildstöcklihalle in Oberriet. Mit diesem Sieg soll verhindert werden, dass der RCOG in den Abstiegskampf um Rang sieben und acht steigen muss.

Im Hinkampf hat der RCOG einen knappen Sieg errungen. Mit einem Polster von drei Punkten sind die Rheintaler ein wenig im Vorteil. Aber Achtung, schon ein einzelner  Kampf kann diesen knappen Vorsprung zu Nichte machen. Man darf gespannt auf die Mannschaftsaufstellung sein.

Im Hinkampf überraschte der RCOG seinen Gegner damit. Zu den jungen Wilden sind zwei routinierte Kämpfer dazugestossen. Beat Motzer und Urs Zogg verstärkten die Mannschaft. An diesen Beiden ist es am letzten Samstag gelegen, dass der Sieg an die Rheintalermannschaft gegangen ist.

Wie stellt Coach Walter Metzler diesen Samstag die Mannschaft auf? Kann er wieder auf die „alten“ Ringer zurückgreifen? Hat er nochmals einen Trumpf im Ärmel? Diese Fragen bleiben bis zur Abwaage am Samstag 19.00 Uhr für die Öffentlichkeit unbeantwortet. Eins ist klar, im Fokus steht der Sieg und somit der vorzeitige Ligaerhalt. 

Der Kampf beginnt um 20.00 Uhr in der neuen Sporthalle Bildstöckli in Oberriet. Der RCOG hofft auf eine riesige Unterstützung für den doch sehr wichtigen Kampf. Parkplätze sind genügend vorhanden.

RCOG – Ufhusen, Samstag 20.00 Uhr Sporthalle Bildstöckli Oberriet



Bildlegende:
Scherrer Beni (blau) konnte am vergangenen Samstag nach seiner Verletzung erstmals wieder für den RCOG ringen.

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint