Firmenname - Slogan
NEWS

Freuler ist Aktiv-Schweizermeister

Sensationelle Nachrichten aus dem Juniorenlager des RCOG: Der Juniorenringer Flavio Freuler holt sich in Domdidier am vergangenen Wochenende den Schweizermeistertitel bei den Aktiven in der Gewichtsklasse bis 59 Kg. Dies ist der erste Titel für den RCOG seit jenem von Beat Motzer von vor zehn Jahren.

Freuler mit makellosem Wettkampf

Obwohl Freuler mit seinem Jahrgang eigentlich noch zur Kategorie "Jugend" zählt, ist es gemäss dem Reglement möglich, an der Aktiven-SM teilzunehmen.  Freuler war sich seiner guten Form zwar durchaus bewusst, unter anderem  begründet durch die Goldmedaille an der Junioren-SM von vor zwei Wochen, jedoch gab es trotzdem einige Unsicherheiten. Das Zusammentreffen auf unbekannte Ringer im Erwachsenenalter und dann noch ein Kilo tiefer als gewohnt, stellte Freuler vor eine grosse Herausforderung. Er stellte sich jedoch dieser Aufgabe und fegte von Beginn an Gegner um Gegner von der Matte.  Ausschliesslich siegreich qualifizierte er sich für den grossen Finalkampf. Der Gegner war kein geringerer als der Willisauer Timon Zeder, ein HUTTER Premium League-Ringer, welcher sich dort im offenen Ranking auf Platz 2 befand. Nach dem Einmarsch zur Schweizer Nationalhymne galt es ernst: Die zwei zeigten ihrem Publikum Ringerkunst vom Feinsten. Nach der anfänglichen Führung von Zeder fand man die zwei in der Lieblingsposition von Freuler wieder. Durch mehrmaliges Ausführen des "Durchdrehers" punktete Freuler dann kampfentscheidend. Nach 6 Minuten hob der Schiedsrichter Freulers Arm zum Schweizermeistertitel durch Punktesieg mit sieben zu vier Punkte. 18 Jahre jung und Schweizermeister bei den Erwachsenen - sensationell. Die letzte Goldmedaille an Aktiven-Schweizermeisterschaften für den RCOG holte der Olympia-Vierte Beat Motzer, welcher Freuler schon seit jeher trainiert.

Diplom für Vetsch
Ebenfalls eine Top-Leistung zeigte der Grabser Andreas Vetsch. In der Gewichtsklasse bis 66 Kg starteten insgesamt 12 Ringer.  Mit dem 6. Rang und sehr guten Kämpfen darf auch Vetsch mehr als zufrieden sein. Er konnte einige grosse Namen in der Schlussrangliste hinter sich lassen.

Der RCOG und die Trainer der beiden Nachwuchstalente gratulieren ihnen zu diesen Leistungen und freuen sich auf weitere spannende Wettkämpfe.
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint